Juan Carlos - der König, der Spanien die Demokratie brachte

1 von 12
Frisch verheiratet präsentieren sich Juan Carlos und Sofia, das spätere spanische Königspaar, am 14. Mai 1962.
2 von 12
Prinz Juan Carlos bei seiner Vereidigung am 23. Juli 1969 in Madrid neben General Franco. Der spanische Diktator Franco schlug Juan Carlos am 22. Juli 1969 als seinen Nachfolger vor, am 23. Juli wurde dieser als Prinz von Spanien vereidigt.
3 von 12
Als Juan Carlos im November 1975 nach Francos Tod zum König gekrönt wurde, dachte er nicht daran, das Regime des „Caudillo“ (Führer) fortzuführen. Der junge Monarch ebnete den Weg zu einem demokratischen System.
4 von 12
Der neue König während seiner Thronrede am 22. November 1975 im Ständeparlament in Madrid , hinter ihm sitzend Königin Sofia.
5 von 12
Nach seiner Krönung am 22. November 1975 winken Spaniens König Juan Carlos und seine Frau Sofia vom Balkon des königlichen Palastes.
6 von 12
Mit gezogener Pistole steht der Putschist Antonio Tejero Molina am 23.02.1981 gestikulierend am Rednerpult im spanischen Parlament. Der Oberstleutnant stürmte damals mit mehr als 200 Mann der paramilitärischen Guardia Civil das Parlamentsgebäude in Madrid und nahm die Abgeordneten mitsamt der Regierung als Geiseln. Durch den mutigen Einsatz von König Juan Carlos für die demokratische Ordnung brach der Putschversuch nach 18 Stunden zusammen.
7 von 12
Juan Carlos wurde am 5. Januar 1938 im Exil in Rom geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Italien, Portugal und der Schweiz.
8 von 12
1962 heiratete er Prinzessin Sofía von Griechenland. Mit Königin Sofía (75) hat er drei Kinder: Infantin Elena (50), Infantin Cristina (48) und Thronfolger Felipe (46).
9 von 12
Seine herzliche und offene Art brachten dem passionierten Segler, Jäger und Freund des Stierkampfes die Sympathien seiner Landsleute ein.

Juan Carlos - der König, der Spanien die Demokratie brachte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.