Abends schloss er die Küche zu

Nacht-Talker Jürgen Domian beichtet Bulimie

+
Jürgen Domian über Bulimie: "Das war kein Kampf, das war ein Krieg."

München - Eigentlich vertrauen ihm die Menschen ihre Geheimnisse an. Jetzt hat der Nacht-Talker Jürgen Domian (57) eines seiner Geheimnisse gebeichtet: Er litt in der Vergangenheit an Bulimie.

"Um nachts keinen Fressflash zu kriegen, schloss ich abends die Küchentür ab und brachte den Schlüssel in den Keller", sagte der 57-Jährige dem "Süddeutsche Zeitung Magazin". Er habe im Supermarkt nur noch Mengen eingekauft, "die ein gesunder Mensch essen würde". Wenn er sich zwei oder drei Tage nicht übergeben hatte, "war das schon ein Erfolg", erinnerte sich der Moderator an die Zeit vor drei Jahrzehnten.

Gut zwei Jahre lang habe er alles Gegessene erbrochen: "Ich empfand das Kotzen als Entladen meiner inneren Spannungen." Dann habe er im "Spiegel" über "eine Krankheit namens Bulimie" gelesen und begonnen, dagegen vorzugehen: "Das war kein Kampf, das war ein Krieg."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.