Udo Jürgens: Erst Rabenvater, dann Super-Papa

+
Udo Jürgens ist heute ein guter Vater.

München - Inzwischen hat Sänger Udo Jürgens ein gutes Verhältnis zu seiner 15-jährigen Tochter, doch Anfangs gab es einige Schwierigkeiten.

Udo Jürgens sei als Vater “toll“, sagt Sabrina Burda, die Mutter seiner 15-jährigen Tochter, der Illustrierten “Bunte“. Der 75-jährige Star hatte sich vor einer Woche zum ersten Mal mit dem Mädchen in der Öffentlichkeit gezeigt - bei der Premiere seines Musicals “Ich war noch niemals in New York“ in Wien. Gloria habe zur Premiere mitgewollt, sagte Jürgens dem Blatt. “Ich bin überzeugt, dass sie nun wieder voll und ganz in ihre Schulwelt eintaucht. Ich werde alles tun, um sie nicht dem Rummel um meine Person auszusetzen.“

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Er nehme sich “heute viel mehr Zeit“ als für seine älteren Kinder. “So alle drei Wochen sehen wir uns in Wien, besuchen ihre Lieblingsrestaurants“, sagte der Musiker. Allerdings war der Kontakt erst regelmäßig geworden, nachdem die Mutter des Mädchens ihn verklagt hatte. Sie habe den Star als 16-jährige Schülerin kennengelernt und vier Jahre lang eine Beziehung mit ihm gehabt, sagte Burda der “Bunten“. “Er hat mich beeindruckt. Und dann hat sich das mit uns so ergeben.“ Sie habe nie Wert auf Heirat, sondern auf Selbstständigkeit gelegt. Während ihrer Schwangerschaft im Jahr 1994 war die Beziehung zu dem damals 60-Jährigen zu Ende. Udo Jürgens ließ sich bei ihr nicht mehr blicken - “auch nicht, als Gloria schon auf der Welt war“, sagte sie. Jürgens' Manager habe ihr schnell klar gemacht, dass sich der Star nicht groß um sein viertes Kind kümmern könne.

1998 erstritt Burda, die Richterin am Wiener Verwaltungsgericht ist, dass Gloria “Anspruch auf persönlichen Verkehr mit dem Vater“ hat. Danach habe Jürgens sich sehr liebevoll um seine Tochter gekümmert. “Gloria liebt ihren Vater sehr.“ 1996 war durch einen Bericht des Wiener Nachrichtenmagazins “News“ an die Öffentlichkeit gekommen, dass Udo Jürgens eine 18 Monate alte Tochter habe. Er habe im Februar 1995 seine Vaterschaft anerkannt. Die damals 21-jährige Sabrina Burda wollte erreichen, dass er das Kind zwei Mal im Monat besucht.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.