Musik für Millionen

Udo Jürgens: Gala zum Geburtstag ist TV-Hit

+
Schlagersänger Udo Jürgens bei der ZDF-Jubiläumsgala "Udo Jürgens - Mitten im Leben" in Freiburg in Baden-Württemberg.

Berlin - Musik für Millionen - mit diesem Mix und prominenten Gästen in der Show "Udo Jürgens - Mitten im Leben" hat das ZDF am Samstagabend die meisten Zuschauer angelockt.

5,32 Millionen Menschen (ab 3 Jahren) ließen sich von dem 80-jährigen Sänger und Entertainer Udo Jürgens sowie anderen Künstlern wie Helene Fischer, Tim Bendzko, David Garrett, José Carreras, Otto Waalkes, Chris de Burgh oder der Blasmusik-Formation LaBrassBanda unterhalten. Damit konnte die Aufzeichnung der Gala aus Freiburg mit Moderator Johannes B. Kerner einen Marktanteil von 18,2 Prozent verbuchen.

An zweiter Stelle in der Gunst der Fernsehzuschauer stand die RTL-Show „Das Supertalent“. 4,64 Millionen TV-Fans schalteten die Castingsendung ein (Marktanteil 15,7 Prozent). Viel Sympathie gab es auch für die ARD-Sendung „Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell“. Der familienfreundliche Wettstreit fand 4,22 Millionen junge und alte Zuschauer (Marktanteil 15,2 Prozent).

Die Show für Udo Jürgens hatte etwas Verspätung - der Wahlschweizer wurde bereits am 30. September 80 Jahre alt. Die ZDF-Show war eine Kooperation mit dem Österreichischen Rundfunk (ORF) und Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.