Nach Scheidung im Jahr 2006

Udo Jürgens (79) hat wieder eine Freundin

+
Udo Jürgens: Mit dem Alter ändert sich auch die Einstellung, was in der Liebe zählt.

München - Vor sieben Jahren ließ er sich scheiden, jetzt gibt eine neue Frau im Leben von Udo Jürgens. Doch wer die Dame ist, darum macht der Schlagersänger ein großes Geheimnis.  

„Ich bin nicht so allein, wie Sie glauben“, sagte der 79-Jährige der Illustrierten "Bunte" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. "Wir pflegen eine Freundschaft, die sich schon über Jahre erstreckt", erklärte der Barde, der sich 2006 von seiner Frau Corinna hatte scheiden lassen. "Wir haben viel miteinander geschaffen und gemacht", fügte Jürgens mit Blick auf seine Beziehung hinzu. 

Aber er werde nicht über sie sprechen. Er habe die Erfahrung gemacht, "dass private Konstellationen in die Brüche gehen, sobald sie öffentlich werden". Er fügte aber schelmisch hinzu: "Doch ich kann sie beruhigen: Ich habe weder heimlich geheiratet noch werde ich das tun.“

Geistige Größe statt Leidenschaft

Mit zunehmendem Alter hat Jürgens einen neuen Blick auf das Leben und die Liebe gewonnen."Ich fühle mich zwar nicht so viel älter als in den letzten 30 Jahren, aber ich habe trotzdem eine andere Sichtweise auf das Leben und die Liebe bekommen", verriet er dem Blatt. "In meinem Alter lebt eine Beziehung nicht mehr vom sich Berühren und der Leidenschaft, sondern von geistiger Größe, von Erkenntnissen und Gedankenaustausch."

afp/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.