Die junge Prinzessin Elizabeth

Jugendfotos der Queen versteigert

+
Queen Elizabeth II. (r.), damals noch Prinzessin Elizabeth, und ihre kleine Schwester Prinzessin Margaret im Jahre 1943.

London - Von Cinderella zur Königin - Queen Elizabeth II. hat einiges erlebt. Nun sind ihre Jugendfotos, auf denen auch ihre Schwester, Prinzessin Margaret, zu sehen ist, bei einer Auktion versteigert worden.

Jugendfotos von Queen Elizabeth II. (87) bei einer Theateraufführung sind in England für 3200 Pfund (3800 Euro) versteigert worden. Damit lagen sie leicht über dem erwarteten Maximalpreis von 3000 Pfund, wie das Auktionshaus Dominic Winter Auctioneers in der Grafschaft Gloucestershire am Mittwoch mitteilte.

Die Sammlung von Schwarz-Weiß-Bildern aus den Jahren 1940 bis 1944 zeigt die Königin in verschiedenen Kostümen bei sogenannten „Pantomime“-Stücken - Komödien, die in Großbritannien traditionell zu Weihnachten aufgeführt werden. Unter anderem ist sie in „Cinderella“ zu sehen. Gemacht wurden die Fotos in Windsor Castle. Sie waren im Besitz eines Familienfreundes gewesen.

Auf einigen Bildern ist auch die Schwester der Königin, Prinzessin Margaret, abgebildet. Sie starb 2002 im Alter von 71 Jahren. Einige der Fotos tragen die Unterschriften der damaligen Prinzessinnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.