Jungwinzerinnenkalender 2010

Fesch! Die schönsten Winzer-Töchter Österreichs

+

Gols - Ein besonders edles Produkt erblickte im Burgenland das Licht der Welt. Die zwölf schönsten Winzertöchter Österreichs standen Modell für den Jungwinzerinnen Kalender 2010.

Der beliebte Jungwinzerinnenkalender erscheint nunmehr in der siebten Auflage. Zwölf Weingüter aus allen Regionen Österreichs haben es in den Kalender geschafft.

Ein kleiner Vorgeschmack

Die schönsten Winzer-Töchter Österreichs

Mit dabei sind vier junge Winzerinnen aus dem Burgenland, drei aus Niederösterreich, drei aus der Steiermark, eine aus Wien und erstmals eine Kärntner Winzerin.

"Kalenderpate" ist in diesem Jahr der "Winzerkönig" Harald Krassnitzer.

Als prominenter  „Kalender-Pate“ fungierte diesmal der „Winzerkönig“ Harald Krassnitzer. Dr. Ellen Ledermüller-Reiner, Herausgeberin des Kalenders, möchte mit den ästhetischen Fotos Werbung für Österreichs Weine und dern Tourismus machen. Das begehrte Stück, das in einer Auflage von nur 3000 Stück produziert wurde, ist ab sofort erhältlich.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.