Bieber knallt mit Kopf gegen Glaswand

+
Dürfte Kopfschmerzen haben: Justin Bieber

Los Angeles - Justin Bieber (18) brummt der Schädel: Bei einem Konzert in Paris rannte der kanadische Teenie-Star im Backstage-Bereich gegen eine Glaswand und erlitt eine Gehirnerschütterung.

Dem Promi-Portal “TMZ“ erzählte Bieber in einem Telefon-Interview, dass er danach etwas benommen gewesen sei, dann aber auf die Bühne zurückkehrte, um sein Konzert zu beenden. Auf dem Weg in die Kabine fühlte er sich aber plötzlich ganz schwach, “und ich wurde für etwa 15 Sekunden ohnmächtig“, sagte Bieber. Ein Arzt hätte schließlich eine Art Gehirnerschütterung festgestellt. Ein wenig Kopfschmerzen habe er, meinte Bieber, aber alles sei okay.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Kurz nach seiner Kollision twitterte er: “Es geht mir gut. Ich habe mir gerade den Kopf gestoßen und brauchte etwas Wasser. Alles ist gut“. Witze konnte er über sein Missgeschick auch schon wieder machen: “Ich sehe dich wieder Glas. Ich will Rache. BIEBER vs GLAS“, ließ er seine Twitter-Gemeinde wissen. Den Kampf hat der Sänger für 2013 in Las Vegas angesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.