Rache ist süß: Justin Bieber ätzt via Twitter

+
Justin Bieber ätzte via Twitter gegen Mariah Yeater, die ihm vor einem halben Jahr ein Kind anhängen wollte.

Los Angeles - Sechs Monate hat Justin Bieber auf den richtigen Zeitpunkt für seine kleine Racheaktion gewartet. Jetzt war es so weit: Via Twitter ließ er einem Mädchen eine ganz besondere Nachricht zukommen.

Mariah Yeater hatte vor einem halben Jahr versucht, dem Teenie-Schwarm ein Kind anzuhängen. Bieber, so behauptete sie damals, habe mit ihr nach einem Konzert im Backstage-Bereich Sex gehabt. Nach kurzem Medienrummel zog die 20-Jährige die Vaterschaftsklage jedoch zurück.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Als Justin Bieber am Wochenende für seine Fans eine Stunde lang wahllos alles twitterte, was ihm in den Sinn kam, rächte er sich auf seine Weise für die schlechte Publicity von damals. Gegen Ende der beliebten Aktion wandte sich der Teenie-Schwarm mit folgenden Worten an Yeater: "Liebe Mariah Yeater...wir haben uns nie persönlich getroffen...also, aus tiefstem Herzen wollte ich dir nur sagen..." und dann folgte ein Link auf ein Youtube-Video von Borat, der wieder und wieder sagt "You will never get this" (Du wirst das niemals bekommen).

So hart ist Chuck Norris

So hart ist Chuck Norris

Seine Fans waren von dem Tweet begeistert. @KidrauhlYolo antwortete, dass dieser Tag dank diesem Tweet wohl in die Geschichte aller Bieber-Fans eingehen werde und dass sie ihr Idol dafür liebe.

Der fiese Seitenhieb war jedoch nicht der einzige Tweet, der seine Follower amüsierte. Ein paar Minuten vorher schrieb Bieber: "Chuck Norris trägt Justin Bieber Pyjamas".

pie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.