Video: Ekel-Auftritt zum Tour-Auftakt

Auf der Bühne: Justin Bieber übergibt sich vor seinen Fans

+
Justin Bieber.

Glendale - Ekel-Auftritt von Popstar Justin Bieber: Der Teenie-Star übergab sich bei seinem Tour-Auftakt gleich zwei Mal auf offener Bühne vor seinen Fans. Der 18-Jährige ging aber professionell mit seinem Fauxpas um.

Nicht nur die Fans von Justin Bieber waren beim Auftakt seiner US-Tour im „Bieber-Fieber“: Der kanadische Popstar selbst fühlte sich unwohl und übergab sich zwei Mal auf offener Bühne, wie ein Video auf der Webseite des Fernsehsenders KTVK zeigt. Bieber verließ die Bühne beide Male anschließend, kehrte aber zurück und gab zum Ende des ausverkauften Konzerts am Samstagabend in Glendale bei Phoenix sogar eine Zugabe.

Während sich der Teenieschwarm hinter der Bühne erholte, hätten seine Fans einstweilen einige seiner Lieder gesungen, berichtete KTVK. Er entschuldigte sich anschließend für seine Magenverstimmung und dankte den Fans für ihre Unterstützung. Später twitterte er: „Großartige Show. Erhole mich für die Show morgen!!! Liebe Euch“. Danach fügte er noch hinzu: „Und ... Milch war eine schlechte Wahl!“.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.