Justin Bieber will Vaterschaftstest machen

+
Justin Bieber will einen Vaterschaftstest machen.

London - Jugendlicher Vater? Der Teenie-Star Justin Bieber soll eine 19-Jährige geschwängert haben. Der 17-Jährige bestreitet das, will sich jetzt aber einem Vaterschaftstest stellen.

Teenie-Star Justin Bieber hat sich nach Angaben seines Sprechers zu einem Vaterschaftstest bereit erklärt. Der 17-jährige Sänger werde sich in den nächsten beiden Wochen der Prozedur unterziehen, wenn er in die USA zurückgekehrt sei, sagte Sprecher Matthew Hiltzik am Montag in London. Dort eröffnete Bieber in den beiden größten Einkaufszentren die Vorweihnachtssaison und begeisterte tausende Fans.

Hitzlik sagte, Biebers Team werde entschieden alle rechtlichen Möglichkeiten “zum Schutz Justins“ nutzen. Eine Frau hatte vergangene Woche in Kalifornien eine Vaterschaftsklage gegen Bieber eingereicht. Sie habe mit dem damals noch 16-jährigen Teenie-Star nach einem Konzert im vergangenen Herbst in Los Angeles Sex gehabt, erklärte sie. Sie sei damals gerade 19 geworden. Bieber hat erklärt, er habe die Frau nie getroffen.

In London schaltete der am Sonntag bei den MTV Europe Awards in Belfast mit zwei Preisen bedachte Sänger in den beiden Shopping Malls die Weihnachtsbeleuchtung ein. Tausende jugendliche und zumeist weibliche Fans warteten stundenlang auf den Kanadier, der die 18 Kilometer zwischen den zwei Einkaufszentren mit einem Hubschrauber zurücklegte. Bieber sagte, am besten gefielen ihm an London “all die Mädchen“.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.