Kanye West schimpft gegen US-Komiker

+
Bei ihm hört der Spaß auf: Kanye West

Los Angeles - US-Rapper Kanye West (36) hat empfindlich auf Scherze auf seine Kosten reagiert. Via Twitter ging er auf einen US-Komiker los, der Witze über ihn gemacht hatte.

Nachdem US-Komiker Jimmy Kimmel (45) sich in seiner Late-Night-Sendung über den Musiker lustig gemacht hatte, startete der am Donnerstag (Ortszeit) eine regelrechte Schimpftirade auf Twitter. Neben mehreren Schimpfwörtern postete West auch ein Foto der Zeichentrick-Figur SpongeBob und schrieb: „Das Gesicht von Jimmy Kimmel“. Dessen Ex-Freundin, Komikerin Sarah Silverman, sei ohnehin „tausend Mal lustiger als du und die ganze Welt weiß das!!!“.

So verkleideten sich die Stars zu Halloween

So verkleideten sich die Stars zu Halloween

Der Late-Night-Talker hatte am Mittwochabend ein Radio-Interview des Rappers aufs Korn genommen, in dem er sich unter anderem als „Rockstar Nummer Eins auf dem Planeten“ bezeichnete und behauptete, er habe vor sechs Jahren „Jogging-Hosen aus Leder“ erfunden. Kimmel ließ das Interview mit Kindern nachspielen: „Offensichtlich ist Kanye West sehr, sehr verärgert über mich“, schrieb der Komiker auf Twitter. Er versicherte, der Streit sei nicht inszeniert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.