Fettnäpfchen beim Wiener Opernball

Kardashian-Serie sendet Pocher-Witz im TV

+
Oliver Pocher und Kim Kardashian lernten sich auf unangenehme Weise kennen.

New York - Mit einem scharf kritisierten Witz hat es Oliver Pocher ins US-Fernsehen geschafft. In der Reality-Serie um Kim Kardashian wird das peinliche Zusammentreffen der beiden gesendet.

Mit einem als peinlich kritisierten Witz hat es Oliver Pocher zur besten Sendezeit ins US-Fernsehen geschafft. Am Sonntagabend (Ortszeit) wurde eine Folge der Reality-TV-Serie um Kim Kardashian ausgestrahlt, bei der das Sternchen auf dem Wiener Opernball war. Dabei hatte Pocher „das N-Wort“ benutzt, wie einige Kommentatoren entsetzt sagten. Kardashian selbst erklärte, die ganze Reise nach Wien sei „ein Höllentrip“ und „ein Alptraum“ gewesen.

Kardashian, die Königin des Reality TV, hat mit dem schwarzen Rapper Kanye West ein Kind. Im Fernsehen war jetzt zu sehen, wie sie in Wien von einem weißen Mann mit schwarz gefärbtem Gesicht begrüßt wurde - in den USA ein absolutes Tabu. Bald darauf sagte Pocher, er zum Titel „Niggas in Vienna“ tanzen. Das war eine Anspielung auf Wests Song „Niggas in Paris“, doch „das N-Wort“ ist in den USA geächtet, wenn es nicht von Schwarzen selbst genutzt wird. Der Titel wird deshalb im Radio einfach nur „In Paris“ genannt. Auch bei Pocher war das erste Wort jetzt mit einem Piepton überdeckt.

„Hat er wirklich gesagt, was ich gerade gehört habe?“, fragt Kardashian in der Sendung ungläubig. Die 33-Jährige und ihre Mutter sind immer wieder zu sehen, wie sie peinlich berührt in die Kamera oder zu Boden gucken. „Alles auf dieser Reise war ein wahrer Alptraum.“ Auch ihre Mutter sagte über Pocher: „Das war unglaublich unangemessen.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.