TV-Sternchen im Mutterglück

Kim Kardashian zeigt ihren Sohn Saint

New York - Rund drei Monate nach der Geburt hat das TV-Sternchen Kim Kardashian (35) erstmals ein Foto von Sohn Saint veröffentlicht.

Auf dem Bild, das Kardashian am Montag auf ihre Webseite stellte, ist der kleine Junge schlafend, die Arme nach oben gestreckt in einem weißen Oberteil zu sehen. Kardashian widmete das Foto ihrem 2003 gestorbenen Vater Robert, der am Montag 72 Jahre alt geworden wäre. „Ich weiß, dass er nichts auf der Welt lieber gemacht hätte, als seine Enkelkinder kennenzulernen.“

Die kurvige Kim Kardashian, die durch zahlreiche Reality-Shows mit ihrer Familie weltbekannt worden ist, ist seit 2014 mit dem Rapper Kanye West verheiratet. Die beiden haben neben Saint auch noch die zwei Jahre alte Tochter North.

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

Kanye & North West im Tiefschlaf während der Shopping-Tour

dpa

Rubriklistenbild: © instagram.com/kimkardashian/

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.