Karneval der Kulturen zieht durch Berlin

Tanz unterm Regenschirm. Foto: Maurizio Gambarini
1 von 8
Tanz unterm Regenschirm. Foto: Maurizio Gambarini
Eine exotisch gekleidete Tänzerin. Foto: Maurizio Gambarini
2 von 8
Eine exotisch gekleidete Tänzerin. Foto: Maurizio Gambarini
Buntes Treiben in Berlin. Foto: Maurizio Gambarini
3 von 8
Buntes Treiben in Berlin. Foto: Maurizio Gambarini
Mit viel Rhythmus geht es durch die Straßen. Foto: Maurizio Gambarini
4 von 8
Mit viel Rhythmus geht es durch die Straßen. Foto: Maurizio Gambarini
Erst einmal eine Stärkung. Foto: Maurizio Gambarini
5 von 8
Erst einmal eine Stärkung. Foto: Maurizio Gambarini
Es ist wie verhext... Foto: Maurizio Gambarini
6 von 8
Es ist wie verhext... Foto: Maurizio Gambarini
Das Wetter tut der Stimmung keinen Abbruch. Foto: Maurizio Gambarini
7 von 8
Das Wetter tut der Stimmung keinen Abbruch. Foto: Maurizio Gambarini
Es ist recht frisch in Berlin. Egal! Foto: Maurizio Gambarini
8 von 8
Es ist recht frisch in Berlin. Egal! Foto: Maurizio Gambarini

Berlin (dpa) - Mit einem Lied, das die Einigkeit der Welt besingt, hat am Sonntagmittag der Umzug des 21. Karnevals der Kulturen im Berliner Stadtteil Kreuzberg begonnen. 72 Gruppen mit rund 5000 Teilnehmern machten sich auf den Weg, um mit Tanz, Musik und bunten Kostümen durch die Straßen zu ziehen.

Den Anfang machten 300 Trommler und Tänzer der Sambagruppe "Sapucaiu No Samba". Trotz kühler 12 Grad und angekündigten Regenwetters wurden wieder hunderttausende Zuschauer erwartet. Die Route des Zugs führt vom Hermannplatz in Neukölln über Hasenheide, Gneisenaustraße und Yorckstraße bis zur Möckernstraße in Kreuzberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.