Kate Hudson wird erneut Mutter

+
Kate Hudson wird erneut Mutter.

Los Angeles/New York - Hollywood-Star Kate Hudson hat ihr zweites Kind bekommen - wieder einen Jungen. Wie es der Mutter und dem Neugeborenen nach der Geburt geht:

Nach Angaben von “Us Weekly“ vom Montag ging bei der Geburt am Samstag in Los Angeles alles glatt, Mutter und Kind gehe es bestens. Das gelte auch für den Vater, Matt Bellamy, Sänger der englischen Band Muse (“Undisclosed Desires“). Das Paar ist seit gut einem Jahr zusammen und inzwischen verlobt. Hudson hatte sich das Geschlecht das Kindes vor der Geburt nicht sagen lassen. Entsprechend hatte es vor fünf Wochen nur “geschlechtsneutrale“ Geschenke gegeben, als sie mit Nicole Richie, Courteney Cox und mehr als 80 anderen Gästen die bevorstehende Geburt feierte. Die Tochter von Schauspielerin Goldie Hawn (“Der Club der Teufelinnen“) hat bereits eine Ehe hinter sich. Sie war bis 2007 mit Chris Robinson verheiratet, auch er ist Musiker (Black Crowes). Aus der Ehe stammt der siebenjährige Sohn Ryder.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.