Prinz Williams Frau will hoch hinaus

Herzogin Kate soll Flugstunden nehmen

+
Die Herzogin ist nach der Geburt von Prinz George wieder gut in Form. Nun trainiert sie für ihren Flugschein.

London - Herzogin Kate will nach der Taufe ihres kleinen Prinzen George wieder voll durchstarten. Ihr Mann Prinz William hat bereits einen Flugschein, nun nimmt sie angeblich auch Flugstunden.

Herzogin Kate (31) versucht sich laut einem Medienbericht als Pilotin und nimmt Flugstunden. Das soll die Frau von Prinz William (31) am Donnerstag am Rande eines Pressetermins verraten haben, wie die britische Zeitung „The Times“ berichtete. Die junge Mutter - ihr erstes Kind Prinz George kam im Juli zur Welt - trainiere für einen Flugschein, schrieb das Blatt. Die Leidenschaft fürs Fliegen teilt die Herzogin wohl mit ihrem Mann. William arbeitete bis vor wenigen Monaten als Pilot eines Rettungshubschraubers bei der britischen Luftwaffe in Wales.

So fit ist Herzogin Kate: Volleyball auf Absätzen

So fit ist Herzogin Kate: Volleyball auf Absätzen

Herzogin Kate: Von der Taufe zur Gala

Herzogin Kate: Von der Taufe zur Gala

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.