Kate verteilt Medaillen

+
Prinz William (l.) mit seiner Frau Catherine (M.) trafen bei der Veranstaltung u.a. den britischen Major General Bill Cubitt (r.).

London - Prinz Williams Ehefrau Catherine hat ihren ersten öffentlichen militärischen Termin wahrgenommen. Zusammen mit William übergab die 29-Jährige am Samstag in Windsor Medaillen.

Die Auszeichnungen erhielten Soldaten, die vor kurzem aus Afghanistan zurückgekommen waren. Außerdem traf sich das Paar mit Familien von Soldaten, die in Afghanistan ums Leben kamen. Es war der erste Auftritt von Kate, die seit der Hochzeit Herzogin von Cambridge ist, bei einer militärischen Veranstaltung. In Zukunft werden solche Aufgaben für sie häufiger anstehen.

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Die geehrten Soldaten sind alle Mitglieder der Irischen Garde. William, der in der vergangenen Woche seinen 29. Geburtstag feierte, ist ein Oberst des Regiments. Zu seiner Hochzeit am 29. April hatte er die traditionelle rote Uniform der “Irish Guards“ getragen. Großbritannien ehrte am Samstag mit mehreren Feiern den Einsatz seines Militärs.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.