Nachwuchs im Königshaus

Briten sicher: Kate bekommt keinen "Walter"

+
Prinz William und seine Kate erwarten erneut Nachwuchs.

London - Das nächste Baby von Prinz William (32) und seiner Frau Kate (32) wird ein Junge - darauf tippen zumindest die Briten. Auch beim Namen des royalen Nachwuchses gibt es bereits Favoriten.

Die Ankündigung des britischen Königshauses am Montag, dass ein neues „Royal Baby“ auf dem Weg ist, hat bei den Wettbüros Geschäftigkeit ausgelöst. Vor allem, wenn es um den Namen geht, wollen viele einen Einsatz machen. Wenn es um das Geschlecht des Kindes geht, ist die Tendenz eindeutig. 65 Prozent der Wetten wurden darauf abgegeben, dass es wieder ein Junge wird. Prinz William und seine Frau Kate hatten vor 13 Monaten ihren ersten Sohn, George, bekommen.

Auch beim Namen des royalen Nachwuchses gibt es bereits klare Favoriten. Nach Charles rangieren Charlotte, Henry, Elizabeth und Victoria unter den „Top Five“ - alles Namen bisheriger Herrscher in der britischen Geschichte. Auf Shaun, Olympia und Walter wollen nicht so viele ihr Geld verwetten.

Doch auch wenn es ein Mädchen wird - der Nachwuchs trägt die Bürde des Zweitgeborenen, und das sorgt zumindest bei der britischen Zeitung „The Times“ für Bekümmerung. Der kleine Bruder oder die kleine Schwester eines zukünftigen Königs zu sein bedeute, seine Rolle im universellen Geschwisterdrama vor den Augen der Öffentlichkeit zu spielen, schreibt das Blatt in seiner Dienstagsausgabe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.