Katie Holmes bellt Waschbären in die Flucht

Los Angeles - Hollywood-Schauspielerin Katie Holmes hat Angst vor Waschbären. Deshalb ergreift die Gattin von Tom Cruise besondere Maßnahmen, wenn ihr einer der munteren Kleinbären im eigenen Garten begegnet – sie bellt ihn weg.

Wenn Katie Holmes in ihrem Garten zu bellen beginnt, muss man sich keine Sorgen um die Schauspielerin machen. Die 32-Jährige versucht durch das ungewöhnliche Verhalten lediglich unerwünschte Besucher in die Flucht zu schlagen. In der US-Talkshow bei Jay Leno beichtete sie nun, ihre "Fobie" vor Waschbären.

Aber Katie kann sich trösten. Es gibt noch weitaus kuriosere Phobien.

Angst vor dem Kinn! Die kuriosesten Phobien

Angst vor Fahrstühlen, Luft und Namen - diese Phobien gibt es wirklich

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.