Katie Holmes: "Er ist schließlich Tom Cruise"  

+
Der US-Schauspieler Tom Cruise und seine Ehefrau, die Schauspielerin Katie Holmes.

New York - Auch nach vier Jahren Ehe ist Katie Holmes (31) noch ganz hin und weg von ihrem Ehemann Tom Cruise (45). Jetzt hat sie einen wahren Jubelgesang auf ihn angestimmt.

“Naja, wir machen zu Hause alles zusammen. Aber ich meine: Er ist schließlich Tom Cruise. Was er bisher geleistet hat, ist unglaublich. Jeder Film, in dem er aufgetreten ist, ist gut gelaufen. Wenn man zurückschaut, ist fast jeder ein Klassiker“, sagte Holmes dem US- Magazin “New York“.

Hollywoods Top-Verdienerinnen

Hollywoods Top-Verdienerinnen: Top 10 der Forbes-Liste

Sie nutze es auch beruflich aus, einen der begehrtesten Schauspieler Hollywood zu Hause zu haben. “Ich komme heim und sage zu ihm: Stell dir vor, du musst diese Szene spielen... wie würdest du das machen? Und er ist sehr hilfsbereit und sehr süß und großzügig. Er ist ein unglaublicher Mensch“, so Holmes. Mit Cruise ist sie seit November 2006 verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter, Suri (4).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.