Geschäftsidee: Katie Price wird Verlegerin

+
Glamour-Model Katie Price

London - Katie Price (33) kennt offenbar keine Grenzen: Das geschäftstüchtige Glamour-Model hat eine neue Idee zur Selbstvermarkung.

Im Laufe ihrer langen Karriere als Sängerin, Designerin, Autorin, Kosmetikerin und TV-Star konnte das Fotomodell mit üppiger Oberweite lauter Erfolge verbuchen. Auch Stargast beim Wiener Opernball war sie schon (siehe Fotostrecke). Damit nicht genug, bringt sie jetzt sogar ein eigenes Magazin heraus, berichtet die “Daily Mail“ online. “Katie“ wird es heißen und erstmalig im September erscheinen. Darin erfährt man alles über Katie, ihre Mode und ihre Schönheitsprodukte.

Die Price ist heiß: Fotos der schönen Katie

Die Price ist heiß: Fotos der schönen Katie 

Und um Schlagzeilen ist sie nicht verlegen: “Ich werde wieder heiraten“, verspricht sie knallig auf dem Cover. Der Glückliche ist vielleicht ihr Freund Leandro Penna, mit dem Katie Price momentan entspannte Tage in Marbella verbringt.

So feierlich war der Wiener Opernball

So feierlich war der Wiener Opernball

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.