Nächster Coup der YouTuberin

Katja Krasavice in Mini-Tanga - die Youtuberin gibt es jetzt als lebensgroße Puppe

+
YouTuberin Katja Krasavice zeigt gerne, was sie hat. Jetzt hat sie auch noch eine Doppelgängerin.

Katja Krasavice ist die deutsche Skandal-YouTuberin Nummer eins. Jetzt posierte sie mal wieder in ultra-knapper Unterwäsche - neben ihrer neuesten Doppelgängerin.

  • Katja Krasavice ist womöglich Deutschlands skandalöseste Erfolgs-YouTuberin. 
  • Sie hat 1,5 Millionen YouTube-Abonnenten und 2,1 Millionen Follower auf Instagram.
  • Jetzt zeigte sie sich mit ihrer Doppelgängerin - aus Plastik.

Katja Krasavice (23) provoziert gerne, das ist kein Geheimnis. Und sie zeigt gerne, was sie hat. Wer einen Blick auf das Instagram-Profil oder den YouTube-Kanal von Katja Krasavice wirft, hat das Gefühl, bereits jedes Körperteil der zeigefreudigen Blondine zu kennen. Auch ihre sexuellen Vorlieben plaudert sie ungeniert aus, zu ihren Instagram-Bildern schreibt sie Sprüche wie „Ich trage extra so viel Make-up, damit du auf seinen Klamotten immer siehst, wenn ich bei deinem Mann war“.

Katja Krasavice hat jetzt eine Doppelgängerin - aus Plastik

Über Katja Krasavice gibt es viele Meinungen, aber fehlende Geschäftstüchtigkeit kann man ihr auf keinen Fall vorwerfen. Nachdem sie mehrere eigene Songs mit Titeln wie Doggy oder Sex Tape rausgebracht hat, mit denen sie bald auf Tour geht, folgt jetzt ihr neuester Coup: Sie hat jetzt eine Doppelgängerin aus Plastik, besser gesagt eine eigene Sex-Puppe.

Diese präsentierte Katja Krasavice jetzt auf ihrem Instagram-Account. Wie man es von Katja Krasavice gewohnt ist, trägt sie auf dem Foto nichts außer pinker Mini-Unterwäsche und pinken Highheels. Auf dem Boden kniend posiert sie neben der Puppe, die ebenfalls in knappen pinken Klamotten gekleidet ist. Und tatsächlich: Die fast lebensgroße Plastikpuppe sieht aus wie die Doppelgängerin der Influencerin.

Katja Krasavice: Man kann ihre Sexpuppe kaufen

In ihrer Instagram-Story wirbt Katja Krasavice für die Sex-Puppe, die aussieht wie sie selbst. Diese ist Teil ihrer „Boss Bitch“-Box mit Fanartikeln von der YouTuberin. Neben der Sex-Puppe enthält die Box unter anderem eine Fahne mit einem Foto von ihrem Hinterteil und Backstage-Tickets sowie ein angeblich von Katja getragener Tanga und ihre Handynummer.

Studie: Nicht etwa Katja Krasavice - von diesen Frauen wünschen sich Männer Real Dolls

Eine Nachricht dürfte die Blondine aber weniger freuen: In einem Ranking der Erotik-Community JOYclub, bei der 5.000 Mitglieder gefragt wurden, welche Promi-Dame sie sich als Sex-Puppe wünschen würden, landete Katja nicht mal in der Top drei. Die meisten Männer wünschen sich laut der Umfrage nämlich eine sogenannte„Real Doll“, die so aussieht wie Popstar Lena Meyer-Landrut (12,6%). Auf Platz 2 folgt Moderatorin Palina Rojinski mit 8,1 % der Stimmen und Lenas Kollegin Helene Fischer (7,6%) auf Platz 3.

Video: Katja Krasavice macht es sich selbst bei Promi Big Brother 2018

Einem größeren Publikum außerhalb ihrer treuen Fangemeinde wurde Katja Krasavice bei Promi Big Brother 2018 bekannt. Dort sorgte sie für einen Skandal: Mit einem Duschkopf vergnügte sie sich selbst. 

Kürzlich überraschte  Katja Krasavice ihre Follower auf ganz anderer Art: Sie hatte auf einmal vier Brüste! 

spl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.