Katy Karrenbauer wird zur Amazonen-Königin

+
Katy Karrenbauer geht jetzt unter die Gladiatoren.

Trier - Für eine Gladiatorenshow schlüpft Katy Karrenbauer in die Rolle einer Amazonen-Königin. Und nicht nur das: Die toughe Schauspielerin lernte den Umgang mit Schwertern. Wie ihr das gefiel:

Schauspielerin Katy Karrenbauer hat für ihre Rolle als Amazonen-Königin in einer Gladiatorenshow beim Trierer Römerfest “Brot und Spiele“ hart trainiert. “Schwertkämpfe sind nie ganz ohne“, sagte die 48-Jährige am Ende der vierwöchigen Proben am Donnerstag der dpa. Ein paar Kratzer habe sie beim Einstudieren der Kämpfe abbekommen. “Die gehören nun mal dazu.“ Karrenbauer (“Hinter Gittern - Der Frauenknast“) wird von diesem Freitag an bis zum 10. September sechsmal beim Gladiatorenspektakel “Herkules und die Königin der Amazonen“ im Amphitheater im Sand und zu Pferd auftreten.

Insgesamt rund 22 500 Besucher werden zum bundesweit größten Römerfest in Trier, der ältesten deutschen Stadt, erwartet. Rund 300 Darsteller schlüpfen bei “Brot und Spiele“ in die Rollen von Gladiatoren, Legionären und Handwerkern.

Besucher können sich auch in den Kaiserthermen in die Künste des Kettenhemden-Knüpfens, Münzprägens oder Bogenschießens einweihen lassen. Oder römischen Soldaten auf dem Exerzierfeld beim Kämpfen zuschauen. 2011 gibt es “Brot und Spiele“ erstmals an zwei Wochenenden. Das Budget beläuft sich auf 414 000 Euro. Die Reihe wird von der Stadt Trier mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz und der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz veranstaltet.

Trier war einst Hauptstadt des Weströmischen Reiches, aus der Kaiser Konstantin der Große ein Gebiet verwaltete, das von Schottland bis nach Marokko reichte. Noch Ende des dritten Jahrhunderts soll es Gladiatorenkämpfe im Trierer Amphitheater gegeben haben.

Die zehn coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.