Pop-Sängerinnen unter sich

Katy Perry hilft Madonna bei Kunst-Projekt

+
Die US-Sängerinnen Katy Perry und Madonna machen gemeinsame Sache.

Los Angeles - Konkurrentinnen? Nur bei den Album-Verkaufszahlen. Für wohltätige Zwecke arbeiten Popsängerinnen Katy Perry und Madonna für ein Kunst-Projekt zusammen.

Die Sängerinnen Katy Perry (29) und Madonna (55) machen ein gemeinsames Kunstprojekt. Perry soll im Januar Kunstkuratorin für Madonnas Online-Projekt „Art For Freedom“ sein, wie US-Medien berichteten. Ihr Job: Sie soll helfen, am Ende des Monats das Kunstwerk auszuwählen, das einen einzigartigen Blick auf den Kampf für Menschenrechte präsentiert. Sie fühle sich geehrt, schrieb Perry am Dienstag (Ortszeit) beim Kurznachrichtendienst Twitter. „Ich glaube, dass 2014 ein Jahr großen sozialen Wandels sein kann“, zitierte das Magazin „Rolling Stone“ Perry aus einer Stellungnahme. Sie selbst habe glücklicherweise die Freiheit, sich mit Musik ausdrücken zu können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.