Katy Perry: Schwanger oder nicht schwanger?

+
Katy Perry räumt mit den Gerüchten um ihre Schwangerschaft auf.

Los Angeles - Der Kinderwunsch von Katy Perry ist weithin bekannt. Kürzlich sorgte die Sängerin allerdings durch ihre Bemerkungen für neue Schlagzeilen. Nun äußerte sie sich zu den Gerüchten:

Lesen Sie hierzu auch:

Katy Perry doch schwanger?

Aus ihrem Kinderwunsch hat Katy Perry (27) nie ein Geheimnis gemacht, aber noch lässt sie sich damit Zeit. Bei der Verleihung der American Music Awards am Sonntag in Los Angeles räumte die US-Sängerin (“I Kissed A Girl“) mit allen momentan kursierenden Schwangerschaftsgerüchten auf: “Ich mag derzeit noch Alkohol trinken - also ist es noch nicht soweit“, sagte sie dem Promi-Portal “The Insider“.

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Außerdem würde sie gerne Burger und Tacos essen: “Wenn Sie daraus eine Schwangerschaft ableiten, ist das Ihr Problem“, sagte die Ehefrau des britischen Schauspielers und Comedian Russell Brand (36).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.