Webserien

Katy Perry und Co. bald mit eigenen Sendungen auf YouTube

+
Katy Perry will in ihrer Webserie über die Arbeit an ihrem neuen Album berichten. Foto: Jordan Strauss/Invision

Ein Blick hinter die Kulissen: Promis wie Katy Pery, Demi Lovato, Ludacris oder Ellen DeGeneres starten auf YouTube eigene Sendungen, die exklusive Einblicke in das Promi-Leben geben.

Mountain View (dpa) - Stars wie Sängerin Katy Perry (32) und Moderatorin Ellen DeGeneres (59) erobern YouTube: Die Videoplattform kündigte die Produktion sieben neuer Webserien an, die den Fans exklusive Einblicke in das Leben der Promis bieten sollen.

Man verkünde "begeistert", dass die Premieren der Shows noch in diesem Jahr stattfinden sollen, teilte YouTube auf seinem offiziellen Blog mit. Da die Serien durch Werbung finanziert würden, seien sie für alle Nutzer - anders als Produktionen beim kostenpflichtigen Abodienst YouTube Red - kostenfrei abrufbar.

Die "Ellen's Show Me More Show" soll laut YouTube-Angaben die Gäste der berühmten Talkmasterin backstage zeigen, in "Katy Perry Live Special" soll die Musikerin von der Arbeit an ihrem neuen Album berichten und die Zuschauer "mit in ihre Welt nehmen".

YouTube-Blog

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.