Die "Katze" kommt ins Kino

+
Das Buch soll als Vorlage für den geplanten Kinofilm dienen.

München - Daniela Katzenberger startet ein neues Projekt: Die Kult-Blondine aus Ludwigshafen will einen Film über ihr Leben drehen.

Nach Doku-Soap, Buch und eigener Schuh- und Modekollektion kommt nun das nächste Projekt aus dem Hause Katzenberger. Bernd Schumacher, der Produzent der Katzenberger-Doku-Soap "Natürlich blond", plant einen Film, wie intouch.wunderweib.de berichtet. Inhalt: Das Leben der Katze in Kinolänge.

„Das ist doch gerade erst der Anfang. Uns geht der Stoff nicht aus, weil wir uns wirklich für Daniela interessieren. Wichtig ist, dass die Geschichten, die wir erzählen, nicht arrangiert werden. Wir zeigen ihre echten Handlungen und lassen sie parallel dazu ihre Motivation und Gefühlslage erklären“, sagte er der „DWDL“.

Daniela Katzenberger - heiße Bilder aus ihrem Leben

Katzenberger - heiße Bilder aus ihrem Leben

Der Film soll auf Daniela Katzenbergers Buch "Sei schlau, stell dich dumm" basieren. Es soll aber keine Doku sein, sondern es soll mit echten Schauspielern gearbeitet werden. Schumacher: "Auch das kann wieder Thema bei 'Natürlich blond' inklusive Casting sein."

Beim Film soll es aber nicht bleiben. Noch etwas anderes ist angedacht: Daniela Katzenberger möchte mit einer eigenen US-Show auch die amerikanischen Zuschauer unterhalten. Diese soll bis 2021 am Start sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.