Katzenberger oben ohne auf zwei Titelblättern

+
Daniela Katzenberger

München - Daniela Katzenberger will sich nicht mehr zu freizügig zeigen, stellt sie klar. Wieso macht sie es dann zum zweiten Mal binnen weniger Wochen?

Wer derzeit in den Zeitschriftenladen geht, findet Daniela Katzenberger gleich auf zwei Titelblättern oben ohne: Zunächst ließ sie für die FHM die Hüllen fallen. Seit Freitag ist sie auch noch auf dem Cover von TV Digital zu sehen.

Im passenden Interview sagt sie: "Mittlerweile habe ich keine Lust mehr, meine Brüste zu zeigen." Und direkt neben diesen Worten ist sie splitterfasernackt zu sehen.

Katzenberger widerspricht sich offenbar gerne mal selbst - oder ändert ihre Meinung. Dem Playboy habe sie "vor zwei Monaten abgesagt. Sie wollten sogar eine große Promo-Strecke mit mit machen und mich zu Hugh Hefners Geburtstagsparty einladen. Aber Träume ändern sich."

Diese Stars ziehen sich für PETA aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Das neue Shooting entstand übrigens für einen guten Zweck: Katzenberger reiht sich in die lange Liste der Promis ein, die für PETA die Hüllen fallen ließen. Die Tierschutzorganisation will ab Mitte April weitere Motive aus dem freizügigen Shooting veröffentlichen.

lsl.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.