Kein Nachwuchs für George Clooney

+
Erteilt dem Nachwuchs eine Absage. Die Verantwortung für ein Kind ist dem Schauspieler zu groß.

Hamburg - In Zukunft wird wohl kein süßer Nachwuchs von George Clooney das Licht der Welt erblicken. Der Schauspieler lies in einem Interview verlauten, dass er keine Kinder möchte.

Er ist ein attraktiver Frauenschwarm und kluger Kopf. Doch eines ist US-Schauspieler George Clooney (48) nicht: ein Mann, der gerne Vater werden möchte. “Die meisten Menschen wollen Kinder und können überhaupt nicht verstehen, wenn jemand keine will. Ich will aber keine Kinder! Ich hatte auch nie das Bedürfnis, kleine George-Juniors in die Welt zu setzen“, sagte Clooney dem Magazin “InTouch“.

Zuviel Verantwortung

Über die Anforderungen, die die Vaterrolle an ihn stellen würde, meint er: “Es ist einfach zu viel Verantwortung und auch etwas, dass du nicht nur so halbherzig machen kannst.“ Clooney bekräftige, dass er keine Heiratspläne habe: “Ich war in den Neunzigern mal verheiratet, aber ich bin ganz zufrieden, wie es jetzt ist. Meine Arbeit hat mittlerweile oberste Priorität in meinem Leben.“ Das müsse auch seine derzeitige Freundin Elisabetta Canalis akzeptieren: “Ich kann nur Leute in meinem Leben gebrauchen, die das verstehen und respektieren.“ Dies habe sich auch schon auf die eine oder andere Beziehung in der Vergangenheit ausgewirkt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.