Keira Knightley: Tragödien reizen mich

+
Keira Knightley ist aus "Fluch der Karibik" bekannt.

Los Angeles - Als wandlungsfähige Schauspielerin kann Keira Knightley sowohl in Komödien als auch in Tragödien überzeugen. In letzteren sieht die Britin jedoch einen klaren Vorteil.

Die britische Schauspielerin Keira Knightley (27) schätzt die Begegnung mit ihrer dunklen Seite. „Es reizt mich, dass ich für Tragödien emotional an meine Grenzen gehen muss“, sagte Knightley („Fluch der Karibik“) der Frauenzeitschrift Joy. Durch solche Rollen könne sie negative Gefühle abbauen. „Das ist sehr befreiend.“ Sie hätte allerdings nichts dagegen, auch mal wieder in einer Komödie mitzuspielen. Privat schöpfe sie Kraft aus der Liebe ihres Partners und ihrer Familie. „Ohne Liebe geht deine Welt kaputt.“ Knightley ist mit James Righton (29), dem Sänger der Band Klaxons, verlobt.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.