R. Kelly krank: Alle Termine abgesagt

+
R. Kelly ist krank

New York - Seine neue CD und seine Memoiren sind gerade erschienen - da bereiten die Stimmbänder von R. Kelly ("I believe I can fly") dem US-Sänger Probleme. Freunde sorgen sich.

Amerikanischen Medienberichten zufolge hatte der 45-Jährige eine Reise von Chicago nach New York abgebrochen und war nach Hause zurückgekehrt. Von dort aus sagte er vorerst alle Auftritte ab. Ein Sprecher bestätigte, dass es Komplikationen nach einer Operation an den Stimmbändern gebe. Der Eingriff war schon im vergangenen Jahr.

Eigentlich hatte Robert Sylvester Kelly, wie der R'n'B-Star mit vollem Namen heißt, in New York seine Biografie „Soulacoaster: The Diary of Me“ vorstellen wollen. Auch sein neues Album „Write Me Back“ ist gerade erschienen, diese Woche sollte sich also alles um den Sänger drehen. Aber die Veröffentlichungsparty für das Buch wurden ebenso abgesagt wie zwei Auftritte in Talkshows. „Ersten Anzeichen zufolge leidet er unter Komplikationen eines Eingriffs, bei dem im vergangenen Jahr ein Abszess an seinen Stimmbändern entfernt wurde“, hieß es von seinem Management. „Es ist unklar, wie lange Kelly Abstand nehmen muss.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.