Kerry Washington mit "Hasty Pudding"-Preis gefeiert

+
Kerry Washington wird als "Frau  des Jahres" gefeiert. Foto: Cj Gunther

Der "Hasty Pudding" zählt zu den seltsamen Schauspieltrophäen, längst nicht so viel wert wie ein Oscar, aber umso lustiger. Jetzt wurde die US-Schauspielerin Kerry Washington mit dem Spaß-Preis geehrt.

Cambridge (dpa) - Eine witzige Parade und eine schräge Trophäe für Kerry Washington (38): Die US-amerikanische Schauspielerin ist am Donnerstag von der Theatergruppe der ehrwürdigen Harvard-Universität als "Frau des Jahres" gefeiert worden.

Der schwarze Star ("Django Unchained", "Scandal") war bei der traditionellen Parade über den Harvard Square in Cambridge (US-Bundesstaat Massachusetts) von männlichen Studenten in Drag-Queen-Kostümen mit Perücken und Glitzer-Make-Up eingerahmt.  Zudem erhielt Washington den "Hasty Pudding"-Preis in Form eines goldfarbenen Puddingtopfes. Die Auszeichnung wird seit den 1950er Jahren von der Theatergruppe der Universität für "bleibende und beeindruckende Beiträge in der Welt des Entertainment" an jeweils zwei Darsteller verliehen. Am 5. Februar soll US-Schauspieler Joseph Gordon-Levitt von den Studenten hofiert werden. 

Washington tritt seit Mitte der 1990er Jahre in Filmen und in Fernsehproduktionen auf. In Quentin Tarantinos "Django Unchained" spielte die gebürtige New Yorkerin eine Sklavin. Sie war auch in Filmen wie "Ray", "Mr. & Mrs. Smith" und "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht" zu sehen. Auf dem Bildschirm wurde sie durch die Serie "Scandal" für ihre Rolle als Krisenberaterin Olivia Pope bekannt.

Im vorigen Jahr machten Amy Poehler und Chris Pratt den Pudding-Spaß mit. Zuvor ehrte die Theatergruppe Stars wie Helen Mirren, Julianne Moore, Anne Hathaway, Halle Berry, Sandra Bullock, Richard Gere, Robert Downey Jr., Harrison Ford und Tom Cruise.

Webseite der Veranstalter

Hasty Pudding auf Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.