Überraschung auf Pressekonferenz

Kevin Bacon knutscht James Purefoy

+
Kevin Bacon hat James Purefoy einen Kuss aufgedrückt.

Los Angeles/Berlin - Dem Wunsch einer Journalistin kam US-Schauspieler Kevin Bacon kurzerhand nach und drückte seinem Kollegen, James Purefoy, einen Schmatzer auf.

Kevin Bacon (54) zeigt offen, wie sehr er Kollegen mag. Das bekam James Purefoy (48) bei einer Pressekonferenz in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien zu spüren. Eine Journalistin sagte, die beiden spielten so gut zusammen, dass sie sich wünsche, sie würden sich küssen. Das ließ sich Bacon nicht zweimal sagen und küsste Purefoy auf die Wange.

Bacon und Purefoy spielen die Hauptrollen in der neuen Thriller-Serie „The Following“, die am 21. Januar im US-TV-Sender Fox anläuft. Ein FBI-Agent findet sich darin in einer Gruppe von Serienmördern wieder.

dpa

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.