Kevin Costner: „Ich bin ein Entertainer“

+
Kevin Costner im Interview in Mannheim.

Mannheim - In einem Interview bezeichnet sich Kevin Costner selbst als Entertainer. Er würde gerne mehr auf der Bühne stehen. Demnächst gibts aber erst mal einen neuen Kinofilm.

Kevin Costner (54), Oscar-Preisträger von 1991 und nun auch Rock'n Roller, sieht sich als Multitalent. “In meinem tiefsten Innern bin ich Entertainer, ich möchte auf der Bühne stehen“, sagte der Hollywood-Star der Deutschen Presse-Agentur dpa in Mannheim. Für ihn lassen sich seine Ambitionen bestens miteinander verbinden. “Ich sehe keinen Grund, warum das eine dem anderen weichen muss“, sagte er. Er sei nicht der Typ Mensch, der sich nur auf eine Sache versteife und dieser alles andere unterordne. Er handele stets nach dem Motto: “Was auch immer du tust, tu es konzentriert.“ Costner, der mit Filmen wie “Der mit dem Wolf tanzt“, “Bodyguard“ und “Robin Hood - König der Diebe“ bekanntwurde, tourt zur Zeit mit seiner Band Modern West durch Deutschland. Den Anstoß für die Tournee gab seine Frau, die Deutsche Christine Baumgartner, mit der er seit 2004 verheiratet ist. Auch seine Vorfahren seien Deutsche gewesen. Daher empfinde er eine besondere Beziehung zu dem Land. Im kommenden Februar sollen in Zusammenarbeit mit Regisseur Kevin Reynolds die Dreharbeiten zu “Learning Italian“ unter anderem in München beginnen - einer Action-Komödie mit Costner in der Hauptrolle. Bislang stehe die Finanzierung des Projekts aber noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.