Kiefer Sutherland dreht Online-Serie

+
Kiefer Sutherland dreht eine Online-Serie.

Washington - Der kanadische Schauspieler Kiefer Sutherland ist Darsteller und Co-Produzent einer neuen Internet-Serie. Es handelt sich um ein zehnteiliges Drama mit fünfminütigen Folgen.

In der zehnteiligen Drama-Reihe “The Confession“ (Die Beichte), die von dem 44-jährigen Sutherland konzipiert wurde, spielt Schauspieler John Hurt einen Auftragsmörder, der einem Priester seine Geheimnisse verrät. Die Sendung sei im Hinblick auf die Schauspieler, das Drehbuch und die Produktionqualität ein Meilenstein in der Online-Unterhaltung, erklärte Chris Young, Vorsitzender der Internetfirma Digital Broadcasting Group (DGB), die an der Produktion der Sendung beteiligt ist. Tatsächlich sind Auftritte von TV-Schauspielern in Online-Serien inzwischen nichts völlig Neues.

Als ungewöhnlich gilt jedoch, dass jede Episode von “The Confession“ nur eine Dauer von fünf Minuten haben soll. So hofft Young, das Internet-Publikum für die Handlung begeistern zu können. Sutherland, unter anderem durch die TV-Serie “24“ bekannt, habe die “Herausforderung“ fasziniert, in so kurzen Episoden packende Geschichten zu erzählen, erklärte Young. “The Confession“ feiert im März Online-Premiere und wird auf den Websiten Hulu.com und den Online-Plattformen von DGB zu sehen sein.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.