"Kill the Boss 2": US-Komödie mit Aniston und Waltz

+
Jennifer Aniston spielt die attraktive Zahnärztin Dr. Julia Harris. Foto: Warner Bros.

Berlin (dpa) - Im ersten Teil dieser Komödie taten sich vor drei Jahren im Kino drei Freunde zusammen, um sich ihrer unerträglichen Vorgesetzten zu entledigen. "Kill the Boss" war prominent besetzt, etwa mit Kevin Spacey und Jennifer Aniston.

Die beiden sind auch bei der Fortsetzung wieder mit dabei, in der sich unsere drei Freunde dazu entschließen, eine eigene Firma zu gründen. Wenn da nur nicht dieser unangenehme Investor wäre, der im Weg steht. Daher entwickeln sie einen aberwitzigen und gefährlichen Plan: Sie wollen den Sohn des Investors kidnappen.

Auch ein Christoph Waltz ("Inglourious Basterds") ist diesmal mit von der Partie, die Regie kommt von Sean Anders.

(Kill the Boss 2, USA 2014, 108 Min., FSK ab 12, von Sean Anders, mit Jason Bateman, Charlie Day, Christoph Waltz)

Kill the Boss 2

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.