"Killing Them Softly" nur auf 7. Platz

Brad Pitts neuer Streifen floppt im Kino

+
Der Schauspieler Brad Pitt als Auftragskiller Jackie Cogan in einer Szene des Kinofilms "Killing Them Softly".

New York - Brad Pitt ist mit seinem neuen Film "Killing Them Softly" an den Kinokassen gefloppt. Gegen die Vampire aus der "Twilight"-Saga scheint der einstige Sexiest Man Alive chancenlos.

Brad Pitts neuester Film „Killing Them Softly“ ist an den US-Kinokassen durchgefallen. Das Kriminaldrama spielte an seinem Eröffnungswochenende nur rund sieben Millionen Dollar (etwa 5,4 Millionen Euro) ein und landete damit abgeschlagen auf dem siebten Platz, wie das Branchenblatt „Hollywood Reporter“ berichtete. Pitt hat den Thriller um einen Überfall auf eine Pokerrunde mitproduziert und die Hauptrolle gespielt. In Deutschland ist er seit dem 29. November zu sehen.

An der Spitze der US-Kinocharts konnte sich auch in der dritten Woche hintereinander der letzte Teil der „Twilight“-Saga halten. Das Vampir-Drama „Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)“ spielte rund 17,4 Millionen Dollar ein. Den zweiten Platz belegte der James Bond-Film „Skyfall“ mit rund 17 Millionen Dollar. Auf Platz drei konnte sich in seiner vierten Kinowoche das Kriegsdrama „Lincoln“ mit rund 13,5 Millionen Dollar halten. Der von Star-Regisseur Steven Spielberg inszenierte Film über das Leben des früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln - dargestellt von Daniel Day-Lewis - kommt in Deutschland im Januar in die Kinos.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.