"Kingsman": Agentenparodie mit Colin Firth

+
Harry Hart (Colin Firth, M) ist ein "Kingsman". Foto: 20th Century Fox Deutschland

Berlin (dpa) - Die "Kingsmen" sind eine internationale, auf der höchsten Geheimhaltungsstufe operierende Agententruppe.

Als eines der Mitglieder stirbt und ersetzt werden muss, schlägt Agent Harry Hart (gespielt von Colin Firth) ein junges und höchst ungestümes Straßenkid als Nachfolger vor. Hart holt den Jungen Eggsy aus dem Gefängnis und bietet ihm an, sich zu einem Kingsman ausbilden zu lassen. Im elitären Zirkel des Nachwuchsprogramms ist Eggsy der einzige nicht der Upper Class entstammende Agentenanwärter. Derweil wird die Welt von einem verrückten High-Tech-Genie (Samuel L. Jackson) bedroht.

Der britische Regisseur Matthew Vaughn hat zuletzt "X-Men: Erste Entscheidung" inszeniert.

Kingsman: The Secret Service, Großbritannien 2014, 129 Min., FSK ab 16, von Matthew Vaughn, mit Mark Strong, Colin Firth, Samuel L. Jackson

Filmseite

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.