Rund 600 Gäste

Kirchliche Trauung von Ernst August von Hannover

+
Ernst August von Hannover und Ekaterina Malysheva heiraten in der Marktkirche in Hannover. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Um 12.00 Uhr geben sich Ernst August von Hannover und Ekaterina Malysheva noch einmal kirchlich das Ja-Wort. Die Trauung, zu der rund 600 erwartet werden, findet in der Marktkirche in Hannover statt.

Hannover (dpa) - Ernst August und Ekaterina von Hannover werden am Samstag (12.00 Uhr) kirchlich heiraten. Der evangelische Gottesdienst in der Marktkirche in Hannover wird vom Altbischof der evangelischen Landeskirche Hannover, Horst Hirschler, gehalten. Rund 600 Gäste werden zu der Trauung erwartet.

Nach dem Gottesdienst wollen Ernst August (33) und seine Braut (30) in einer historischen Kutsche nach Herrenhausen fahren. Die rund fünf Kilometer lange Kutschfahrt endet an einer barocken Galerie, wo das Paar seine Gäste empfängt. Am Abend steigt eine private Party auf Schloss Marienburg, dem südlich von Hannover gelegenen Stammsitz der Welfen.

Am Donnerstag hatten sich der Welfenprinz und die russische Designerin von Oberbürgermeister Stefan Schostok standesamtlich trauen lassen. Ernst August ist der älteste Sohn seines gleichnamigen Vaters, der in zweiter Ehe mit Caroline von Monaco verheiratet ist.

Pressemitteilung der Stadt zur standesamtlichen Trauung

Pressemitteilung des Erbprinzen zur Trauung

Stammtafel der Welfen

Neues Rathaus in Hannover

Die Galerie Herrenhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.