Kirsten Dunst braucht Rückzug aus dem Rampenlicht

+
Wenn es ihr zuviel wird zieht sich Schauspielerin Kirsten Dunst aus dem Rampenlicht der Medien zurück.

München/Los Angeles - Damit ihr der Ruhm nicht zu Kopf steigt zieht sich Kirsten Dunst gerne aus dem Rampenlicht zurück - und rät das auch jüngeren Kollegen.

Die Schauspielerin Kirsten Dunst hat negative Seiten des Ruhms erlebt. “Wenn du so jung bist und so viel intensive Aufmerksamkeit erfährst, dann ist das einfach ungesund“, sagte die 29-jährige Amerikanerin, die schon als Kind in Filmen mitgespielt hat, der Zeitschrift “Elle“ laut einer Vorabmeldung von Montag.

Dunst zog sich 2008 nach den Dreharbeiten zum Film “Spider Man 3“ zurück. Dieses “mediale Großereignis“ habe sie aus dem Gleichgewicht geworfen, erklärte sie. Sie brauche “schlicht mehr Ruhe und Privatsphäre“. Sie habe Malunterricht genommen und als Regisseurin einen Kurzfilm gedreht. In Lars von Triers Drama “Melancholia“, das im Oktober in die Kinos kommt, spielt sie eine schwer depressive Frau.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.