Video

Klaas narrt Domian: Schöne Überraschung für Radio-Talker

+
Moderator Jürgen Domian.

München - Was hat sich Nighttalker Jürgen Domian in 20 Jahren nicht schon alles anhören dürfen. Doch dieser Anruf wird dem Radio-Moderator sicher in Erinnerung bleiben.  

Nach 20 Jahren ist Schluss. Jürgen Domian beendet seine beliebte nächtliche Telefon-Seelsorge, in der ihm Spinner, verzweifelte Seelen und skurrile Typen ihr Herz ausschütteten. Doch bevor es so weit ist, hatte er Donnerstagnacht in seiner Sendung einen ganz besonderen Fall am Hörer. 

Anrufer Klaus beklagte sich bei Domian nämlich, dass er sich nicht genug beachtet fühle. Einmal nur würde er gerne im Mittelpunkt stehen, doch sein Kollege namens Joachim ziehe die ganze Aufmerksamkeit auf sich. „Der ist sympathischer, hat 'ne tolle Lache, ist ein kleines Stück größer als ich.“ Dabei würde Joachim seiner Meinung nach nicht „die besseren Sachen machen“. Kurz: Klaus fühlte sich „sowohl optisch als auch inhaltlich von Leuten missverstanden.“

Klaas Heufer-Umlauf.

Wie es so eine Art ist, hörte sich der menschliche Kummerkasten dem komplexbeladenen Mann aufmerksam zu - ohne dabei zu ahnen, dass es sich bei „Klaus“ um niemand anderen als Klaas Heufer-Umlauf handelte, und sein Kollege „Joachim“ war natürlich sein „Circus Halligalli“-Partner Joko Winterscheidt. Der Moderator hatte mal wieder eine Falle aufgestellt, in die der 58-Jährige prompt hineingetappt war.

„Klaus“ erzählte weiter, er „mache Veranstaltungen mit meiner Firma“. “Demnächst spreche ich wieder auf einer - da kannst du ja mal hinkommen und dir anschauen, wie ich das mache und ob ich dazu das Zeug dafür habe“, schlug Klaus alias Klaas Domian vor. Es gebe auch „umsonst Essen und Trinken“, lockte er. 

Was das denn für eine Veranstaltung sei, wollte Domian, bei dem der Groschen noch nicht gefallen war, nun wissen. „Da vergebe ich Preise“, lautete die nebulöse Antwort. Doch dann musste Klaas die Katze aus dem Sack lassen. „Einen Preis vergebe ich auch an Dich, Domian“, verriet er - die Zuschauer dürften den Nighttalker selten so verdutzt aus der Wäsche schauen gesehen haben: „An mich?“

Die Auflösung: Domian wird am 1.12. der Sonderpreis bei der Verleihung der 1Live Krone verliehen. Schließlich ließ Klaas lachend die Maske fallen und gratulierte dem Preisträger. Domian war fassungslos: „Ich hab dich nicht an der Stimme erkannt. Die Überraschung ist gelungen“, freute er sich. 

„Domian ist eine echte Institution“

"Jürgen Domian ist in der deutschen Medienlandschaft ein Unikat im besten Sinne: unverwechselbar und unersetzbar", zitiert das Branchenportal dwdl.de den Leiter der Breitenprogramme WDR Hörfunk, Jochen Rausch. "Er machte schon eine bi-mediale Sendung, als es dieses Wort noch gar nicht gab. Und er hat mit seiner Sendung unzähligen Menschen Rat und Trost und Hoffnung gegeben - nicht nur denen, die anriefen, sondern auch den Zuschauern im Fernsehen und den Zuhörern im Radio. Jürgen Domian ist der weltliche Seelsorger der Nation geworden, er hat ein großes Herz für die Sorgen und Nöte der Menschen, über alle Nationalitäten, Geschlechter, Altersgruppen und soziale Schichten hinweg; er ist einer der wenigen im Medienbetrieb, die zuhören können, die auch mal auf 'Empfang' schalten und nicht nur auf 'Sendung'. Er wurde in den 21 Jahren, die er 'Domian' machte, zu einer echten Institution."

Mit dieser schönen Nachricht kann Domian sicher zufrieden das Kapitel Nighttalk schließen

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.