Verleihung in Hamburg

Klaus Doldinger bekommt Echo Jazz für sein Lebenswerk

+
Klaus Doldinger steht eine neue Ehrung ins Haus. Foto: Henning Kaiser

Vor 81 Jahren in Berlin geboren, hat der Musiker und Komponist in der Szene einen klingenden Namen. Er hat unter anderem die Titelmelodie für den "Tatort", für Filme wie "Das Boot" oder Fernsehserien wie "Liebling Kreuzberg" geschrieben.

Hamburg (dpa) - Der Saxofonist und Bandleader Klaus Doldinger (81) wird mit dem Echo Jazz für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

"Doldingers musikalische Bandbreite ist enorm, sie reicht von Latin Swing bis zum Jazzrock", betonte Dieter Gorny, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), in einer Mitteilung am Dienstag. Nicht zuletzt seinen Filmmusiken sei es zu verdanken, dass Jazz aus Deutschland internationales Renommee erlangen konnte.

"Hierzulande wiederum trägt vor allem seine "Tatort"-Titelmelodie nicht nur zum regelrechten Kultstatus der Krimireihe bei, sie hat zugleich dafür gesorgt, dass Klaus Doldingers Werk und damit der Jazz selbst auch jenseits ausgewiesener Liebhaberkreise eine beständige Fangemeinde haben", erklärte Gorny.

Der Preis wird Doldinger am 1. Juni auf der Jazz-Echo-Gala in Hamburg überreicht. Neben dem "Tatort"-Evergreen schrieb er die Melodien zu Filmen wie "Das Boot", "Die Unendliche Geschichte" und "Salz auf meiner Haut" oder Fernsehserien wie "Liebling Kreuzberg", "Wolffs Revier" und "Alles außer Mord".

Berühmt als Musiker wurde er jedoch mit seiner 1971 gegründeten Band Passport, deren erster Schlagzeuger Udo Lindenberg war. Seit Jahrzehnten prägt Doldinger mit seiner Band die Jazz-Szene. Das jüngste Werk des in Berlin geborenen und heute in der Nähe von München lebenden Musikers erschien im vergangenen Jahr: Auf dem Album "Doldinger" lässt er mit Gästen wie Lindenberg, Helge Schneider, Sasha, Max Mutzke und Nils Landgren seine Historie Revue passieren.

Preisträger Echo Jazz 2017

Klaus Doldinger Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.