Box-Weltmeister lässt sich Zeit

Warum Klitschko und Panettiere noch nicht heiraten

+
Nicht verheiratet, aber überglücklich: Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere. 

Berlin - Ein gemeinsames Töchterchen haben Box-Weltmeister Wladimir Klitschko und seine Verlobte Hayden Panettiere bereits. Mit der Hochzeit haben die beiden aber keine Eile.

„Da lassen wir uns noch Zeit“, sagte der 38 Jahre alte ukrainische Olympiasieger der „Bild am Sonntag“. „Elternschaft hält besser als alle Ehen - sagt die Statistik. Ich denke, Kaya verbindet uns für die Ewigkeit“, sagte Klitschko über sein Töchterchen, dass die Amerikanerin Panettiere (25) im Dezember zur Welt brachte. Zum Namen des Babys und zur Spracherziehung verriet der Sportler: „Sie heißt Kaya Evdokia Klitschko. Der Name Evdokia stammt von meiner Oma, die ich sehr liebe.“ Außerdem: „Ich spreche Russisch mit Kaya, Hayden Englisch - die Kinder meines Bruders sprechen auf Deutsch mit ihr.“ Da sie mit dem Kind viel Zeit in Deutschland verbringen wollten, werde es wohl noch mehr Deutsch hören.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.