Sommerfreuden

König Felipe kommt auf Mallorca ins Schwitzen

+
Spaniens König Felipe, Königin Letizia (l) und die Töchter Prinzessin Leonor (2.v.l.) und Prinzessin Sofia in Palma de Mallorca. Foto: Patrick van Katwijk

Im Sommer urlaubt die spanische Königsfamilie auf Mallorca. Dort ist es im Moment ziemlich heiß.

Palma (dpa) - Spaniens König Felipe VI. kommt beim Sommerurlaub auf Mallorca ins Schwitzen. "Was für ein heißer Tag!", rief der Monarch, als er im Marivent-Palast in Palma mit Frau Letizia und den Töchtern Leonor und Sofía in sportlicher Kleidung für das traditionelle Familienfoto posierte.

Die etwa 70 Medienvertreter der Insel wurden von den Royals, auch von den beiden Kindern, am Montagabend einzeln per Handschlag begrüßt.

Zuvor hatte Felipe sich bei Temperaturen um die 40 Grad im Schatten sportlich betätigt. Am ersten Tag der traditionsreichen Königsregatta vor der spanischen Urlaubsinsel eroberte der 49 Jahre alte erfahrene Segler erstmals Platz eins.

Die Königsregatta, die "Copa del Rey", findet seit 1982 jährlich mit weit mehr als 100 Teilnehmern aus aller Welt in der Bucht von Palma statt. Sie ist der Höhepunkt der Segelsaison im Mittelmeer. Obwohl der König im Urlaub ist, hat er auch auf Mallorca einige Verpflichtungen. Gleich nach seiner Landung hatte er am Freitag  führende Politiker der Balearen empfangen.

Bericht in ultimahora.es mit Video

Bericht in diariodemallorca.es

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.