Romantisch und dramatisch

Harald & Sonja von Norwegen: Ihre Liebesgeschichte wird verfilmt

Königin Sonja und König Harald sitzen nebeneinander und posieren lächelnd für die Kamera (Symbolbild).
+
Königin Sonja und König Harald sind seit über 50 Jahren ein Herz und eine Seele (Symbolbild).

König Harald V. und seine Ehefrau Sonja hatten keinen leichten Start, sind inzwischen aber seit über 50 Jahren verheiratet. Aus ihrer Liebesgeschichte soll jetzt sogar ein Film werden.

Oslo – König Harald V. (84) musste lange dafür kämpfen, die Bürgerliche Sonja Haraldsen (84) zum Altar führen zu dürfen. Trotz aller Widrigkeiten heiratete das Paar 1968 und geht seither Seite an Seite durchs Leben – wenn das mal kein Stoff für einen Liebesfilm ist!
24royal.de* verrät hier, was bisher bereits über den Film „Harald & Sonja“ bekannt ist.

Sonja Haraldsen hatte keinen leichten Start in der norwegischen Königsfamilie. Als die Bürgerliche den damaligen Kronprinzen Harald kennenlernte und die beiden sich ineinander verliebten, war sein Vater keine großer Freund der Verbindung. König Olav V. (87, † 1991) wollte eine Schwiegertochter aus dem Volk zunächst keinesfalls akzeptieren. Zwar war Sonja sehr gebildet, kultiviert und bildschön, aber eben nicht von royaler Abstammung. Harald hielt dennoch an seiner Wahl fest und kämpfte für seine Liebe. Ganze neun Jahre lang versuchte er, seinen Vater immer wieder davon zu überzeugen, dass Sonja die Richtige ist. Nach einer langen Zeit des Bangens und Hoffens willigte der Regent schließlich doch ein und am 29. August 1968 durfte der Kronprinz seine Auserwählte endlich zum Altar führen. Es folgten zwei Kinder – Prinzessin Märtha Louise (50) und Kronprinz Haakon (48) – und eine skandalfreie Beziehung, die bis heute besteht. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.