Königin Beatrix besucht Friso am Krankenbett

+
Königin Beatrix besucht ihren Sohn Prinz Friso im Londoner Krankenhaus.

London - Die niederländische Königin Beatrix hat ihren seit einem Lawinenunglück im Koma liegenden Sohn Johan Friso am Freitag in einer Londoner Privatklinik besucht.

Lesen Sie dazu auch:

Prinz-Friso-Drama: Koma oder sterben lassen? Komatöser Prinz Friso nach London verlegt

Der Prinz war nach Angaben des Königshauses am Donnerstag von einer Klinik in Innsbruck in das Wellington-Krankenhaus in der britischen Hauptstadt verlegt worden. Dort könne Friso „in seinem gegenwärtigen Zustand“ am besten behandelt werden, hieß es. Das Krankenhaus ist auf Neurochirurgie und Rehamaßnahmen spezialisiert. Friso war Mitte Februar im österreichischen Skigebiet Lech 25 Minuten unter Schneemassen verschüttet, bevor er geborgen werden konnte. Ärzte haben erklärt, der 41-jährige zweite Sohn von Königin Beatrix werde möglicherweise nie mehr das Bewusstsein erlangen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.