Königin Silvia besucht missbrauchte Kinder

+
Setzt sich für sexuell missbrauchte Kinder ein. Königin Silvia von Schweden gehört zu den Gründerinnen von World Childhood Foundation.

Berlin - Königin Silvia von Schweden setzt ein Zeichen gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Sie selber hat die World Childhood Foundation vor zehn Jahren gegründet.

Die schwedische Königin Silvia (65) hat in Berlin ein Zeichen gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen gesetzt. In der schwedischen Botschaft besuchte sie am Mittwoch eine Tagung ihrer Stiftung World Childhood Foundation. Die Stiftung unterstützt in Berlin zwei Vereine, die Jungen und jungen Männern im Fall sexueller Belästigung und bei Missbrauch hilft. “Diese Arbeit hat großen Eindruck auf mich gemacht“, sagte die Königin. Die Childhood-Stiftung, vor zehn Jahren gegründet, unterstützt Hilfsprojekte in 20 Ländern.

Sozialarbeiter in Berlin werden finanziert

In Berlin finanziert sie Sozialarbeiter- Stellen der Vereine Subway und Berliner Jungs mit. Subway hilft jungen Männern zwischen 14 und 25 Jahren, die sich in Berlin prostituieren. Unter ihnen seien auch Roma-Jungen aus Rumänien und Bulgarien, berichtete Subway-Leiter Lutz Volkwein. Viele junge Männer, die in Berlin auf den Strich gingen, seien zuvor sexuell missbraucht worden. Der Verein bietet Duschen, Waschmaschinen und Mahlzeiten sowie Hilfe beim Ausstieg aus der Prostitution an. Der Verein “Berliner Jungs“ geht in Schulen und Jugendclubs, um Jungen gegen Missbrauch stark zu machen.

Täter lauern überall

“Täter gibt es in allen Stadtteilen, zu uns kommen Jungen zwischen drei und 17 Jahren“, berichtete Mitarbeiter Marek Spitczok von Brisinski. Jungen würden in Kaufhäusern und Schwimmbädern verfolgt. Pädophile lauerten ihnen auch vor Schulen auf. “Sie sagen den Kindern dann, ihre Mutter hätte gebeten, sie abzuholen“, ergänzte er. Von der 3. bis 8. Klasse erklären Sozialarbeiter in Schulen, wie Jungen am besten reagieren können: weglaufen, einen Erwachsenen in der Nähe um Hilfe bitte - und mit einer Vertrauensperson über das Erlebte reden. Nach einer Studie aus dem Jahr 2004, für die 500 Berliner Jungen bis 15 Jahre interviewt wurden, hat jeder vierte Junge schon einmal sexuelle Belästigung erlebt, jeder zwölfte sexuelle Gewalt. 2008 besuchte Silvia den Verein Subway. Die Stiftung liege ihr sehr am Herzen, sagte Childhood-Kurator Martinius. “Die Königin liest alle Anträge und entscheidet immer mit.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.