Königinnen-Glanz auf Gästeliste für Schwedenhochzeit

+
Wird die Hutwahl von Königin Máxima und Königin Mathilde bei der Trauung ebenfalls so extravagant ausfallen? Foto: Robin Van Lonkhuijsen

Stockholm (dpa) - Europas Königinnen wollen sich die Hochzeit des schwedischen Prinzen Carl Philip (36) mit Sofia Hellqvist (30) nicht entgehen lassen.

Zur Trauung am Samstag kommen nicht nur Carl Philips Patentante, die dänische Königin Margrethe, sondern auch Norwegens Königin Sonja, Máxima aus den Niederlanden und die belgische Mathilde - jeweils ohne ihre Männer. Die Kronprinzessinnen Mary aus Dänemark und Mette-Marit aus Norwegen lassen sich dagegen mit ihren Gatten blicken. Das verrät die Gästeliste für die Feier in der Stockholmer Schlosskirche, die das Königshaus am Freitag veröffentlichte.

Auch die dreijährige Prinzessin Estelle, Tochter von Schwedens Kronprinzessin Victoria (37) und deren Mann Daniel (41), darf beim Jawort dabei sein. Carl Philips hochschwangere jüngere Schwester Madeleine (33) und ihr Mann Chris O'Neill (40) lassen Baby-Prinzessin Leonore dagegen laut Gästeliste zu Hause. 

Unter den rund 400 Gästen sind neben den Familien des Brautpaars, dem Adel, Politikern und Mitarbeitern des Hofes auch viele Freunde von Carl Philip und Sofia.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.