Königliche Ehren für Zeta-Jones und Coulthard

+
Catherine Zeta-Jones

London - Von Wales nach Hollywood und nun zu einem besonderen Termin in den Buckingham-Palast: Königin Elizabeth II. ernennt die Schauspielerin Catherine Zeta-Jones zum “Commander of the British Empire“.

Die aus Wales stammende 40-jährige Schauspielerin reagierte erfreut auf die Ehrung anlässlich des Geburtstagsfestes der Queen am Samstag: “Als britische Bürgerin fühle ich mich unglaublich stolz. Meine Mama und mein Papa sind vor Freude außer sich.“ Auch Rennfahrer David Coulthard wird in den Orden des britischen Empire aufgenommen, allerdings nur als einfaches Mitglied. Mit demselben Titel wird auch der 68-jährige Musikrebell John Cale bedacht, einer der Gründer der Band The Velvet Underground. Der gleichaltrige Graham Nash von Crosby, Stills, Nash & Young erhält den Titel “Officer“ verliehen.

Zu höchsten Ehren kommt der Drehbuchautor Ronald Harwood, der zum Ritter geschlagen wird. Aus Harwoods Feder stammt unter anderem das Drehbuch für “Der Pianist“, für das er einen Oscar bekam. Der 75-Jährige wurde bereits vor sechs Wochen darüber informiert, zugleich aber zu Stillschweigen verpflichtet. “Das ist wegen der Geheimniskrämerei spannender als ein Oscar“, sagte Harwood. “Der Oscar ist ein plötzlicher Schock, man nimmt alles auf und die Leute machen viel Aufhebens. Aber das fühlt sich wie ein richtig großes Ereignis an.“

Ebenfalls zum Ritter geschlagen wird der amerikanisch-britische Physiknobelpreisträger Charles Kao. Der Ritter ist der höchste Orden auf der Liste der jährlichen Auszeichnungen und zugleich der niedrigste Rang des britischen Adels. Danach folgen in absteigender Rangfolge die Titel CBE, OBE und MBE - “Kommandeur“, “Offizier“ und “Mitglied“ des Britischen Imperiums.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.